Features

Farben

Prozessfarben
Inkjet-Druck ist so bunt wie die Welt. Der CMYK-Standard der swissQprint-Systeme ist erweiterbar. Entweder bei der Erstausrüstung oder später, wenn sich die Anforderungen verändern. Neun Farbkanäle stehen zur freien Verfügung.

Light-Farben
Light-Cyan, -Magenta und -Schwarz bilden naturgetreue Hauttöne ab. Sie zeichnen feinste Verläufe und Schattierungen.

Orange
Die Farbe Orange lässt sich in Kombination mit den Prozessfarben anwenden – der Farbraum in Orange und Rot erweitert sich damit erheblich.

Weiss, Lack, Primer 
Weiss, als Grundschicht oder gezielt allein verdruckt, setzt transparente und dunkle Medien in Szene. Effektlack, partiell oder vollflächig eingesetzt, erzeugt optische und haptische Erlebnisse. Primer legt die Basis für Drucke auf Glas und Metall. Dort platziert, wo anschliessend Farbe hinkommt, bewahrt er den Charakter des Bedruckstoffs.


Sämtliche der UV-härtenden Tinten sind VOC-frei. Sie haften auf Acryl, Alu-Verbundplatten, Holz, Planen, Polyester, Polykarbonat, Polystyrol, (Hartschaum) PVC, Vinylfolien, Weichschaumplatten und einer Vielzahl weiterer Medien. Geeignete Materialien können nach dem Druck ohne weiteres verformt werden, ohne Weissbruch der Farbe. Weil sie flexibel genug ist.

Rentable LED-Technologie

LED-Härtung ist kühl. Wärmesensible Medien erweitern folglich das Portfolio und eröffnen lukrative Märkte. LED-Lampen sind allzeit bereit, Aufwärm- und Abkühlzeit sind ihnen fremd. Zudem sind sie mechanisch robust und langlebig. LED rentiert somit auch dank hoher System-Verfügbarkeit und niedrigem Wartungsaufwand.

Sparsam und umweltfreundlich

Wer mit swissQprint arbeitet, druckt mit gutem Gewissen. Null schädliche Komponenten oder Ozon, kaum Ausschuss und Abfall sowie geringer Wartungsaufwand halten den ökologischen Fussabdruck klein. Die Energieeffzienz ist nachweislich (ISO 20690:2018) sehr hoch.

Freie Medienwahl

Acryl, Alu-Verbundplatten, Holz, Planen, Polyester, Polykarbonat, Polystyrol, (Hartschaum)-PVC, Weichschaumplatten, Glas und Metall – mit swissQprint alles gängige Medien. Der Druck auf herausfordernde, hitzeempfindliche Materialien wie Textilien, Folien und Pappe ist eine genauso entspannte Sache.

Exakter Anschlag

Sie sind im Handumdrehen gesetzt und helfen, den Drucktisch voll und effizient auszunutzen. Die swissQprint-Registerpins. Innerhalb eines feinen Rasters bilden sie exakte mechanische Anschlagpunkte. Für jedes Format. Im Zusammenspiel mit der Flip-Funktion ermöglichen sie sogar registergenauen beidseitigen Druck.

Clever fixiert

Das starke Vakuum hält Substrate flach und fix an Ort. Es ist in zwei Zonen geteilt und auf der Breitseite stufenlos verstellbar. Für minimalen Maskieraufwand. Es ist frei regulierbar, reduziert sich aber, sobald genügend Unterdruck besteht. Gegen Lärm und Energieverschwendung. Mittels Blasfunktion schweben schwere Medien über dem Tisch. Für federleichtes Platzieren.

Volle Kontrolle

Das Steuerungssystem bietet dem Operator viele freundliche Helfer an, wie etwa den Vakuumkontrollknopf. Er signalisiert über Lichtimpulse und seine Farbe wie wirksam der Unterdruck gerade ist.

Einfach repetieren

Ohne zusätzlichen RIP-Prozess Serien gleicher oder unterschiedlicher Motive drucken? Nichts leichter als das: Die Ausgabesoftware bietet die Druckmodi «Repetieren» und «Schattenbilder» an. Einfach die Dateien auswählen, gewünschte Anzahl Repetitionen eingeben und los geht’s.

Sicher für Mensch und Prozess

Gelangt etwas oder jemand in die Lichtschranke am Balken, verlangsamt der Druckkopfwagen seine Fahrt. Das warnt und schützt den Bediener. Der Druckprozess geht derweil weiter. Weder Zeit noch Material gehen verloren.

Crash ohne Folgen

Die Crash Sensor Technology beugt Schäden und Ausschuss vor, wenn die Materialstärke falsch eingegeben wurde oder Ecken des Mediums aufstehen. Der Druckkopfwagen stoppt bei Gefahr. Später fährt er an der exakten Pass-Position weiter.

3D-Effekte drucken

droptix* steht für optische 3D-Effekte mit transparenten Medien. Erzeugt durch gedruckte Linsen, die wirken wie ein Vergrösserungsglas. Der Blickfang par excellence. Bei der Datenerstellung hilft Kea, eine Software von swissQprint.

Rundum sehenswert

So wirkungsvoll kann Transparenz sein: Multilayer-Druck aus Farbe, Deckschicht, Blockerschicht, Deckschicht und wieder Farbe. Dabei ist die Umsetzung so einfach. Die Schichten werden übrigens in einem Durchgang gedruckt. Folglich liegen sie exakt übereinander – Blitzer sind ausgeschlossen.

Optik und Haptik veredeln

Effektlack verleiht dem Druckgut das gewisse Etwas. Der Spielraum ist riesig: Flächig oder partiell aufgedruckt, als hauchdünne Schicht oder richtig dick aufgetragen, von mattem Finish bis Hochglanz, alles ist möglich. Verschiedene Druckmodi unterstützen dabei.

Konstante Druckqualität

swissQprint-Grossformatdrucker sind Fogra PSD-konform. Sie lassen sich in einen PSD-Workflow integrieren und liefern konstante Druckqualität sowie farbgetreue Reproduktion.

Swiss Made

In swissQprint steckt 100 Prozent Schweizer Entwicklung und Maschinenbau. Steuerungstechnik und Software mit eingeschlossen. Jedes Element ist sorgfältig auf das solide Gesamtsystem abgestimmt. Das erklärt, weshalb die Drucker dermassen präzise arbeiten und überdurchschnittlich langlebig sind.

*Hinweis: droptix ist in den USA nicht erhältlich.

Copyright © 2020 swissQprint AG. All rights reserved.

Facebook | YouTube | Vimeo     AGB | Kontakt | Datenschutz | Impressum