Gamechanger

Nyala verhilft zum Turnaround.

Vinehall Displays, Irland. Dieses Familienunternehmen ist seit 32 Jahren spezialisiert auf Design, Bau und Produktion von Werbemedien mit Schwergewicht auf Konferenz-, Ausstellungs- und Event-Lösungen. Zur Kundschaft zählen führende und multinationale Supermarktketten, Telefongesellschaften, Süsswaren- und Getränkehersteller, Banken, Versicherungen sowie Sport- und Regierungsagenturen.

desktop © swissQprint

Nach einer umfangreichen vierjährigen Suche hat Vinehall Displays 2019 als erstes Unternehmen in Irland in einen swissQprint Nyala 3 Flachbettdrucker investiert. Bis dahin wickelten zwei Solvent-Inkjet-Rollendrucker die gesamte interne Druckproduktion ab, erklärt der Geschäftsführer, Gerard McElhinney.

UV-LED ersetzt Solvent-Drucker

«Den ersten Grossformatdrucker haben wir vor über zehn Jahren angeschafft», sagt er. Zuvor hatte das Unternehmen das gesamte Druckvolumen ausgelagert, bis der Punkt kam, an dem es wirtschaftlich sinnvoll war, die Produktion ins Haus zu holen. Um die Produktionskapazität weiter zu erhöhen, kam ein paar Jahre später ein weiterer Solvent-Drucker dazu. Damals war Drucken auf Folien und Kaschieren auf Kartonmedien ein anerkannter und funktionierender Standard. Als die ersten UV-Flachbettdrucker auf den Markt kamen, erkannte man bei Vinehall Displays allerdings, dass Direktdruck die Produktivität steigern und gleichzeitig die Herstellungskosten senken würde. «Wir würden sowohl das Vinyl als auch die Zeit fürs Kaschieren einsparen», analysierte Gerard.

Gesucht: Vielseitigkeit und Einfachheit

Gerard begab sich auf die Suche nach einem Flachbettdrucker, der in Fine-Art-Qualität auf unterschiedlichste Materialien drucken könnte: Papier, Vinyl, Acryl, Holz, Metall und Glas. Er müsste alle Anwendungen abdecken, von Gebäudeverhüllungen aus Mesh über hochwertige POS-Medien bis hin zu personalisierten Geschenkartikeln. Ausserdem sollte die Bedienung einfach und benutzerfreundlich sein.

Überzeugende Eigenschaften

«Die Nyala 3 von swissQprint erfüllte alle Kriterien auf meiner Checkliste», bestätigt Gerard. «Sie ist sehr einfach zu bedienen und noch einfacher zu warten. Die Ausgabequalität ist grossartig, und da es sich um eine Hybridmaschine handelt, kann sie sowohl auf starre Substrate als auch auf Rollenmaterialien drucken.»

Noch mehr beeindruckt war er von der Doppelrollenoption, die den Paralleldruck von zwei Rollen ermöglicht und damit die Produktivität verdoppelt. Mit der Rollenoption verarbeitet die Nyala 3 Rollen bis zu 180 kg und 360 mm Durch­messer. Die integrierte Steuerung überwacht und regelt die Zugkraft für ein einwandfreies Druckbild. Bei der Doppelrollenoption befördert das System die beiden Bahnen gleichmässig über das Flachbett. Differenziale kompensieren Ungleichheiten.

Langlebigkeit und Zuverlässigkeit

«swissQprint-Drucker gelten als 'Rolls Royce' der Druckindustrie. Wenn man einen Rolls Royce kauft, fragt man nicht nach Pannenhilfe, weil er kaum auf der Strecke bleiben wird. Bei swissQprint sehe ich denselben Ansatz», weiss Gerard. swissQprint versprach, wenn bei Vinehall Displays ein Problem auftreten würde und der lokale Support es nicht sofort beheben könnte, ein Techniker aus der Schweiz einfliegen würde, um das Problem innerhalb von drei Tagen zu beheben. Für Gerard ein weiteres Zeichen, dass swissQprint seinem eigenen Produkt vertraut. Vor diesem Hintergrund entschied er sich, in einen neuen swissQprint-Flachbettdrucker zu investieren. «Und ich bin so froh, dass wir das getan haben», sagt er lächelnd. Vinehall Displays bekam die Nyala 3 im Spätsommer 2019 geliefert.

Vinehall Displays user report © swissQprint

Erfolg über Nacht

«Der Flachbettdrucker hat alles verändert – praktisch über Nacht», berichtet Gerard. «Die Möglichkeit, mit der Nyala 3 direkt auf das Substrat zu drucken, änderte unsere Herangehensweise komplett, vor allem, da wir nun beispielsweise Wandverklei­dungen und Event-Displays in einem Stück produzieren konnten.» Bestehende Kunden waren begeistert. Sie erkannten, dass sie mit ihren künftigen POS-Displays, Pop-up-Ständen, Pull-up-Banners oder Messeständen auf einem neuen Quali­tätsniveau kommunizieren würden. Vinehall Displays gewann dank der neuen Möglichkeiten auch viele Neukunden, an deren Türen man bisher ver­geblich geklopft hatte. Gerard erzählt, wie das Unternehmen über Nacht zum Social-Media-Star wurde. Ausschlaggebend war ein bestimmter Lentikular-Musterdruck, den das Team erarbeitet und mit Nyala 3 realisiert hatte. Das Motiv zeigte den Joker aus dem DC Comics Film. Ein kurzer Videoclip, der den Effekt gut zeigte, generierte 10 000 Aufrufe auf LinkedIn. «Plötzlich wollten alle Lentikulardruck!»

Der Corona-Krise begegnet

Eines konnte Gerard im Winter 2019 nicht vorhersehen. Und zwar, wie wichtig die Investition in die Nyala 3 werden würde, als das Coronavirus sich ohne Vorwarnung auf der Welt verbreitete. Menschen mussten zu Hause bleiben und allerorts traten einschneidende Massnahmen in Kraft. Als die irische Regierung den ersten Lockdown verhängte, hatte das Management von Vinehall Displays die Wahl: Es konnte entweder die Tore schliessen und auf baldige Besserung hoffen oder es konnte genau jetzt versuchen, schlummerndes Potenzial ausschöpfen und neue Märkte zu erschliessen. Die Infrastruktur und ein qualifiziertes Team waren jedenfalls gegeben. Der Ansatz des 'Pivoting' könnte sogenannte systemrelevante Dienstleistungen umfassen, solche im medizinischen Umfeld oder dann Lösungen, die das Arbeiten von zu Hause erleichtern.

Work-from-Home-Angebot

Vinehall Displays entschied sich für die Offensive und entwickelte eine Reihe von kostengünstigen Arbeitsplatzlösungen für Menschen, die plötzlich von zu Hause aus arbeiten mussten. «Wir ahnten, dass Arbeiten im Homeoffice für eine Weile zur neuen Normalität würde und es wurde schnell deutlich, dass viele von uns dafür nicht richtig ausgestattet sind», sagt Gerard. Folglich entwarf und baute das Team Produkte wie einen Laptop-Ständer, ein einfaches Lapdesk und sogar ein stabiles zusammensetzbares Arbeitspult. Als Verkaufskanal eröffnete Vinehall Displays einen Online-Shop.

«Mit einem unserer Laptop-Ständer bekamen wir sofort eine Menge Aufmerksamkeit in den sozialen Medien», erklärt Gerard. «Ein Social-Media-Influencer bestellte einen und war so begeistert, dass er ihn auf Twitter zeigte. Aufgrund dieses einen Posts haben wir 150 Be­stellungen bekommen.»

Krise als Chance genutzt

Der Online-Shop von Vinehall Displays ist aus der Not entstanden, in der Covid-19-Pandemie zu bestehen. Dank ihm konnte das Unternehmen die Türen während des Lockdowns offenhalten und alle Mitarbeitenden weiter beschäftigen. «All das wäre nicht möglich gewesen, wenn wir nicht investiert hätten», resümiert Gerard, «es hat die Zukunft unseres Unternehmens gesichert.»

Die swissQprint Nyala 3 hat das Unter­neh­men in eine Zukunft katapultiert, die sich Vinehall Displays im Jahr zuvor nicht hätte vorstellen können. Gerard ist überzeugt, dass Unternehmen mit ei­ner sorgfältigen und überlegten wirtschaft­lichen Planung an Schwung gewinnen und Erfolg haben können. Sie müssen die Möglichkeiten zur Diversifi­zierung in neue Produkte oder Dienst­leistungen erkennen. Selbst oder besonders angesichts wirtschaftlicher Wid­rigkeiten.

Vinehall Logo © swissQprint
Firma
Vinehall Displays, Dublin, Irland
Webseite
www.vinehall.ie
Branche
Werbetechnik und Displays
Gründung
1988
Belegschaft
20
Drucker
Nyala 3
Referenzen
Werbematerialien für Supermarkt-Ketten, Telefongesellschaften, Süsswarenhersteller, Getränkehersteller, Banken, Versicherungen, grosse Sport- und Regierungsagenturen
;